Zeitschriften | Blasformen & Extrusionswerkzeuge

Das Extrudieren von in weitestem Sinne plastischen Massen ist als Arbeits­verfahren seit mehr als 200 Jahren bekannt. Bereits im Jahre 1797 wurde in England eine von Hand betätigte Presse zur Fertigung von nahtlosen Bleirohren eingesetzt. Einige Jahre später verarbeitete man auch Nichteisenmetalle, pastenartige Nahrungsmittel, Baustoffe, keramische Massen und Seife auf ähnlichen Pressen. In Deutschland kann etwa die Mitte des 19. Jahrhunderts als Beginn der Fertigung von plastischen Massen mittels Schneckenpresse - vor allem für Schläuche und Gummimassen - bezeichnet werden. Im Laufe der Jahre hat sich die Extrusionstechnik in allen Industrieländern zu einem vielfältig angewandten, variantenreichen Fertigungsverfahren entwickelt. Die Produktpalette reicht von Strangpresserzeugnissen aller Art über Rohre, Platten, Filamente, Nahrungsmittel bis zu Behältern in vielfacher Ausführung. Entscheidend für die kontinuierliche Produktion derartiger Erzeugnisse ist neben der Extrusionsanlage das Extrusionswerkzeug und für das besonders wichtige Peripherieverfahren, die Blasformtechnik, die dafür erforderliche Blasform. Die Fachzeitschrift BLASFORMEN & EXTRUSIONSWERKZEUGE informiert Hersteller der Werkzeuge sowie Betreiber von Extrusions- und Blasanlagen über Neuentwicklungen, Konstruktionsbeispiele, Patente und Tendenzen. Die Zeitschrift erscheint zweimonatlich.

Die Druckauflage der Fachzeitschrift Blasformen & Extrusionswerkzeuge ist IVW-geprüft.  


Aktuelle Gelegenheitsanzeigen

MediadatenAbonnement

Downloads

 

Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe

Saubere Schnitte mit Linearmotor und rotierendem Messer

Am Anfang steht die Röhre – und die kommt bei der Breyer Maschinenfabrik endlos aus dem Extruder. Bezeichnet Tubus im Lateinischen die singuläre Röhre, lässt sich daraus sehr gut ableiten, warum Tuben ihren technologischen Ursprung in einer Röhre haben. Breyer zählt hier unangefochten zu den Weltmarktführern. Das Unternehmen aus Singen am Bodensee baut so genannte Extrusionsanlagen für die Herstellung von Tubenschläuchen. Die neue Generation der Topline-Serie produziert dank eines neu konzipierten Motion-Control-Systems von KOLLMORGEN bis zu 300 Tubenrohlinge pro Minute.

Lesen Sie weiter...

 

Anzeigen
Junker
VDWF
Brinkmann Wecker
WZL Forum
wfb Messe
DER STAHLFORMENBAUER
Formen­bau­betriebe gehören in modernen Industrie­gesell­schaften zu den wichtigsten Branchen der Metallverarbeitung. Aktuelle...
lesen Sie weiter
Suche
Stellenbörse