Nachricht

31.05.2018
Aufsichtsratswechsel bei DMG MORI

An der 116. ordentlichen Hauptversammlung der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT haben rund 450 Aktionäre teilgenommen. Damit waren 88 % des Grundkapitals vertreten. Die Aktionäre stimmten mit deutlicher Mehrheit den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat zu. Vorstand und Aufsichtsrat wurden für das Geschäftsjahr 2017 mit großer Zustimmung entlastet. Im Anschluss wählte der Aufsichtsrat Dr.-Ing. Masahiko Mori zu seinem Vorsitzenden. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner an, der im besten Einvernehmen aus dem Gremium ausscheidet.

Dr.-Ing. Masahiko Mori ist seit 1999 Präsident der DMG MORI COMPANY LIMITED, die gemäß ihrer letzten Stimmrechtsmitteilung mittelbar eine Beteiligung von 76,03 % an der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT hält. Vorstandsvorsitzender Christian Thönes freut sich über die Wahl von Dr. Mori zum Aufsichtsratsvorsitzenden und auf die Fortsetzung einer weiterhin vertrauensvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit.

Der Aufsichtsrat der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT setzt sich aus sechs von der Hauptversammlung und sechs von den Arbeitnehmern zu wählenden Mitgliedern zusammen. Im Zuge der turnusmäßigen Aufsichtsratswahlen endete die Amtszeit sämtlicher Aufsichtsratsmitglieder. Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Dr.-Ing. Masahiko Mori ist bereits seit November 2009 Mitglied des Aufsichtsrates. Zu den wiedergewählten Vertretern der Kapitalseite gehören auch Ulrich Hocker, Irene Bader, Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena und Prof. Dr. Annette Köhler. Neues Mitglied ist James Victor Nudo. Der gebürtige US-Amerikaner ist Präsident der DMG MORI USA INC., einer Tochtergesellschaft der DMG MORI COMPANY LIMITED. Die Vertreter der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat wurden am 6. März 2018 gewählt: Mario Krainhöfner, Tanja Fondel und Dietmar Jansen wurden im Amt bestätigt; neue Mitglieder sind Larissa Schikowski, Michaela Schroll und Stefan Stetter.

 

Anzeigen
Junker
VDWF
Brinkmann Wecker
WZL Forum
wfb Messe
Blasformen & Extrusionswerkzeuge
Das Extrudieren von in weitestem Sinne plastischen Massen ist als Arbeits­verfahren seit mehr als 200 Jahren bekannt. Bereits im Jahre 1797...
lesen Sie weiter
Suche
Stellenbörse